Beerdigung: Wie verhalte ich mich richtig auf einer Beisetzung

Beerdigung wie verhalte ich mich richtig

DIE PASSENDE KLEIDUNG

 

Schwarze Kleidung ist nicht auf jeder Beerdigung Pflicht, es sollte jedoch auf einen zu auffälligen Kleidungsstil verzichtet werden, sollte dies nicht der ausdrückliche Wunsch der Angehörigen sein. Dunkle oder schwarze Kleidung sind immer eine gute Wahl. Bei großen gesellschaftlichen Beisetzungen ist das Tragen eines klassischen schwarzen Anzuges empfehlenswert. Für jüngere Trauergäste ist es nicht unbedingt erforderlich einen Anzug zu tragen. Ein Hemd oder eine Bluse mit dunkler Jeans sind hier auch möglich.

 

GELD UND BLUMENSPENDEN

 

Als Trauergast bringt man zu einer Beerdigung üblicherweise ein Gebinde, Blumenkranz oder andere Blumen mit. Es sei denn es wird ausdrücklich etwas anderes gewünscht. Blumen kann man beim Bestatter oder einem Floristen bestellen und zur Trauerfeier liefern lassen. Es kommt jedoch auch vor, dass die Hinterbliebenen um eine Geldspende bitten, zum Beispiel für eine gemeinnützige Einrichtung, die dem Verstorbenen und den Angehörigen am Herzen lag. Dieser Bitte sollte man nachkommen im Rahmen der eigenen Möglichkeiten. Der Geldbetrag kann auf das angegebene Konto überwiesen werden oder aber in Form von Bargeld in einer Karte übergeben werden. Für diesen Zweck stehen Spezielle Boxen bereit.

 

Blumen und ihre Bedeutung:

  • Lilien stehen für die Reinheit des Herzens
  • Rosen sind ein Ausdruck der Liebe 
  • Calla, sie wird oft als Blume der Trauer bezeichnet
Die Farbwahl der Blumen spricht Bände
  • Rot - Zuneigung, Liebe und Leidenschaft
  • Weiß - Unschuld, Reinheit, Treue und Ehrlichkeit
  • Violett / Blau - Innigkeit, Würde und Zartheit
  • Grün - Leben und Neuanfang oder Hoffnung
Unterschiedliche Arten von Blumenschmuck
  • Sträuße, Gestecke, Schalen, Kränze oder Motivschmuck wie Herzen.
  • Die Größe des Blumenschmucks sollte der Beisetzungsart (Sarg / Urne) angemessen sein.
10 Sprüche für Schleifentexte
  • Auf ein Wiedersehen
  • Du bleibst uns unvergessen
  • In Liebe und Dankbarkeit
  • Ein stiller Gruß
  • Danke für deine Freundschaft
  • Die Liebe ist stärker als der Tod
  • Alles hat seine Zeit
  • Als letzten Gruß
  • Am Ende steht ein Anfang
  • Danke für die Zeit mit Dir
KONDOLENZSCHREIBEN - SEIN BEILEID STILVOLL AUSDRÜCKEN
Wenn man eine Traueranzeige erhalten hat, sollte man den Angehörigen einen Kondolenzbrief schreiben. Kondolenzbriefe oder auch Beileidsschreiben genannt, sollten klassisch mit Hand geschrieben werden oder in Form einer gedruckten Karte mit persönlichem Text und Unterschrift. Bitte schreiben Sie auf keinen Fall eine E-Mail oder ähnliches. Inhaltlich geht es darum, den Angehörigen Trost zu spenden, mit ihnen zu fühlen und Sie wissen zu lassen, dass sie in Ihrer Trauer um den Verstorbenen nicht allein sind. Das Kondolenzschreiben sollte unbedingt zeitnah versendet werden. Dadurch können Sie den Hinterbliebenen in ihrer größten Trauer beistehen.
10 Formulierungen für Beileidsbekundungen
  • Die Nachricht vom Tod Deines lieben / Deiner lieben … hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen Dir, deinen Kindern und Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
  • Mein herzlichstes Beileid, ich bin für dich da wenn du jemanden zum Reden brauchst.
  • Deine Mutter / Vater wird uns fehlen.
  • Wir möchten Dir unser aufrichtiges Mitgefühl aussprechen
  • Ich wünsche Dir die nötige Kraft zum trauern und Abschied nehmen.
  • Wenn du Sorgen und Nöte hast oder jemanden zum Reden brauchst: Ich bin für dich da
  • Was bleibt, sind Erinnerung und Dankbarkeit, sie / ihn gekannt zu haben.
  • In diesen schmerzvollen Zeiten sind wir in Gedanken bei dir
  • Ihre / Seine Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit werden uns in guter Erinnerung bleiben
  • Ich teile deine Trauer